Releases

InConcert2010_Cover

EastboundClikk & Friends Orchestra Live 2010

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle Musikliebhaber.

„EastboundClikk & Friends Orchestra – In Concert 2010“, das Live-Album, aufgenommen beim unvergesslichen Konzert vom 09. Oktober 2010 in der Theatrale in Halle/Saale. Die 15-köpfige Live-Band unter der Leitung von Komponist Frithjof Eydam, spielt eine Fusion aus HipHop, Rock, Soul, Blues, Jazz & Klassik, die das Publikum begeisterte.

Tracklist

01. Rockstone
02. Wörter ins Bewusstsein
03. Nachtschicht
04. D-Moll
05. Arkadien
06. Have Nuthin‘
07. SchwarzLicht
08. Blues Interlude
09. Blues in den Adern
10. Dayo & Dexter
11. YO!
12. Eastbound

Besetzung

Drums: Paul Lübbe
Bass: Christian Eckhardt,
Stefan Hensel, Frithjof Eydam
E-/A-Gitarre: Eike Rackwitz
Violinen: Johanna Müller, Achmed Mrestani
Trompete: Tim Waldert
Saxophon: Marwin Gaube
Vocals: Charline Bley & EastboundClikk
Hier erhältlich


Mindcarnival_Cover
Läufer Music – Mind Carnival (2010)

Es riecht nach Kabelbrand!

Karnival Katalyse Gehirnfasching. Ein Fest der Vielfalt. Die Transistoren glühen. Mit dem Filterkamm in der Arschtasche auf den Sinuswellen surfen. Oszillatoren. Resonanz. Flankensteilheit. Velocity. Dynamik. Komprimieren. Einfach selber drehen mit Notchfiltern. Receiver auf Empfang. Nachtigall-Kantaten korrelieren mit Kellergewölben – Katharsis!

Nach Simulations 2009, jetzt ein Aufschrei, der sich in die Leiterplatten einbrennt und Elektronen zum schwingen bringt – Mind Carnival! Die erste Single-Auskopplung mit VideoSpeakerbox Baby!
Ein Paradoxon am Tanztag. Mal wieder richtig abzappeln und die Luft brennen lassen. Vibration! Neotronik für die große Sause im Equilibrium zwischen Realität und Fantasie.

!!Carpe noctem!!

laufer_simulations_cover_front

Läufer – Simulations

Synthetische Leadflächen, wobbling Sub, Trommelbass, hypnotisierende Melodien, synkopierte Hardcore-Drum-BreakBeat-Programmierungen oder einfache 2Step-Rhythmen?! Die perfekte Simulation?

„J-Cut“ a.k.a. „LäuferMusic“ fröhnt der elektronischen Underground-Szene. Electro, Jungle, Dubstep, Drum’N’Bass – eine zehn Tracks umfassende Mischung mit eigener Note zum freien Download für alle DJ’s, Tanz-Menschen und Home-Party-Peop’s.

„Holt die Seifenblasen raus. Jetzt wird gedäänst.“



Halle Sampler Vol.5

Unser Beitrag heißt Nyabinghi:

Tracklist
Pettar – Ich mache Rap/Khani – Weiter Weg/BirteMC – Restart/Fakkt – Meine Zeit/Young Issoe, Magnum45 und Shane – Lebe Deinen Traum/Str8 from Legendz – Bleib wo du bist/Blakkout – What you don’t know/Capo und Calogero – BoomBap 4/Immortals – Alter Ego/Hans2000 – Kanal/Kaos und Igo – Unser Kampf/Koma – Bruder und Schwester/Promi, Punsh und Blakkout – Wie es ist/SHone, ATZ und Tray – Das Battle hat begonnen/Mao und Gee-Metzel – Die Jungs mit dem J/Hartmann und Fabrize – Krieg/EastboundClikk – Nyabinghi/Psay – Wie eine Bombe/C-Messias und Ostfront Crew – Barbecue/Mobman und Katelyn – Die 2/Poris, Folter und Screwch – Frau oder Blau/BuxN – www.2much.com/Schänder und Hans2000 – Gewächshaus/SAiK und FesK – Freunde kommen, Freunde gehen/GTP – Überall/Luzifer Dyse und Dr. Sond – Made im Speck/MPi und Mr. Boo – Don’t Kill, Just Chill/priDy Beats – 76 majestic heavy beat/MaHoMaOnE – Ganz normaler Junge/Kessy, Saik und Fakkt – Guck mal wie/Amok Run und Zodiak – Neustadt am Mic/Karo – Weil sie Engel sind/Tröte und Dünz – Diggen Sack/Spriteule – Myyyy love/BKO – Newcomer/Kickser Conneckt – Bolivien



„Clikkstape“ (2009)

Das Konzept: 4 in 1

Die vier Texter haben jeweils 15-20 Minuten Zeit um sich künstlerisch auf Silicium zu verewigen.
Somit kann von eigenständig zu betrachtenden Werken gesprochen werden. Geren, Crown, BenG, J-Cut & Vivo unterscheiden sich voneinander, wandeln jedoch gemeinsam auf einem Pfad und schufen ein zeitloses Werk zwischen Selbstreflektion, Lyrischer Chiffre, Melodramatik & Kunst, Vergangenheit & Zukunft. Für Abwechslung und Kontroverse ist gesorgt. Selbstverständlich entstanden auch gemeinsame Arbeiten.

Vier EP’s auf einer LP vereint. 80min feinstes Material. Den Löwenanteil der musikalischen Arbeit leistete J-Cut, aber auch Vivo, Crown und BenG. haben produziert. Alles wurde im WallstreetStudio aufgenommen, von Ben & J-Cut gemischt und von Vivo gemastert.

So wird das Schicksal zum Fernrohr und der Wille zum Ruder.

PUMM!

Snippet:

Tracklist

01 Prolog

02 Do it Cool ! (Beatbox Multitrack)/03 Blues in den Adern/04 Northern Lights mit Geren/05 Snakebite/06 Die Beichte (Skit)/07 Balrog/08 Ah-Whoo mit Apo/09 Memorandum
10 Ludwig der Sprecher
11 Wille als Ruder/12 Klingelton/13 Topp oder Flopp/14 Nintendo-Freak/15 Madlock mit BenG. & Crown/16 Schwach aber Wach/17 Wiedergeburt/18 Kap der Unruhe mit Crown
19 Ludwig II.
20 Intro Crown/21 Scheiss drauf/22 Keine Probleme/23 Blind/24 Interlude Nacht/25 Widerhaken mit Geren/26 Outro Crown
27 Ludwig III.
28 V – I – V – O/29 Philosophien des Marktes/30 Interlude/31 Spiegelbild mit BenG./32 Skit (Wer bin/ich?)/33 Unikat/34 Outro Vivo
35 Ludwig der Letzte
35 Epilog Mittlerer Osten (NLT RMX)

Hier erhältlich



RoughAndFunky – Verfluchte Akribik

2006 lernten sich „Die Pest“ und „EastboundClikk“ auf Halles Untergrund-Jams kennen. Es entstanden viele Kollaborationen und man entschloss sich, die gemeinsame Arbeit weiter zu vertiefen

Spontan war die Idee einer Basis, auf der zusammen releast werden kann, ohne die eigene Souveränität aufzugeben, geboren. Und so wird eine neues Flaggschiff halleschen Raps zu Wasser gelassen: R.A.F. – Rough And Funky.

„Durch den Mix der Styles der beiden Crews entstand ein zeitloses Werk musikalischen Hochgenusses voller klaffender Widersprüche und strahlender Harmonie. Akribisches Arbeiten wurde oft verflucht. Hitler wird zerbombt. Flows und Styles sind fresh! YO!“



Halle Sampler Vol.4 – Zündstoff

Tracklist
Young I$$oe-Titelkampf/EastboundClikk-Schwarzlicht/Baggio, Punsh, Promi und Poker-Wir zeigen es euch/KoolSideMobb-2 gegen 10/BP-Kein Teil eurer Szene Part 2/KatanaRecordz-Kein Ausweg/DeFace-Bis die Welt explodiert/Moke-Dunkelheit/BoHa-Ich zieh mein Ding durch/EastSideFamlee feat.Lima-Ich bin ich/Nemsis-Letzter Krieger/BirteMC-Die Dynastie/BlaKKouT-Göttliche Musik/Grobi und Zacker-So und nicht anders/Kujon-Kein Rap/Sound Gladiators-Volle Hütte/Immortals-Das Dreckspack/GTP-Hunger/FlowCorleone-Extremrapshit/Cazon und Jade One-Lass dich geh’n



Halle Sampler Vol.3 Stadtgespräch (2007)

Ein ganzes Jahr mussten die halleschen HipHop- Fans auf den neuen Halle Sampler warten. Nun ist es soweit: Der Halle Sampler Vol.3 mit dem Namen Stadtgespräch steht in den Startlöchern.

Von feinstem Battlerap bis hin zu tiefsinnigen Storytelling- Tracks ist auf dem Silberling alles vertreten. Neben namenhaften Künstlern, wie z.B. Fabster, Eastside Famlee, KoolSideMobb und Birte MC, haben es auch dieses Jahr einige Newcomer mit überraschend frischen Tracks auf die CD geschafft.



„Wer fühlen will, muss hören!“ EP (2007)

Die hallesche Rap-Combo EastboundClikk droppt ihre 8 Track starke EP mit Namen
„Wer fühlen will, muss hören!“.

Auf filigran-melodiösen aber ebenso wuchtigen Beats von J-Cut, der auch den Hintergrund-Beat für Halle-Nightlife schusterte, spucken die 4 Lyricists der Clikk ihre Verses. Crowns Reflektionen & Vergleiche, Gerens eindringliche Flowteppiche, Vivos Reime und Wortwahl und BenG.s Tempo & Kraft sind unverwechselbar. Thematisch bewegt sich der „Clikkstended Player # 1“ abseits der Battleschiene.
Es geht um Alltagsstress, Erinnerungen, Deutschland, Musik und die „Geschichte von Dayo & Dexter, zwei 18-Jährige, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnte“(MZ).

Musikalische Einflüsse von Deutschrap über Funk bis Klassik merkt man den aussergewöhnlichen
Arrangements an. Neben J-Cut, dem Beatschmied der Clikk, der an allen anderen Tracks schraubte, hat der hallesche Rapper Fabster den Song Ruff’n’Raw produziert.

Zieht euch das Snippet!

Tracklist
1. Intro (Cuts by DJ Choice)
2. Ruff’n’Raw (Produced by Fabster)
3. Alltag
4. D-Moll
5. Dayo & Dexter
6. Music
7. Turn Back Time
8. Outro/Schwanenkönig



Schlagzeilen – Halle Sampler Vol.2 (2006)

Tracklist
Handlez-Intro (Cuts by DJ Choice)/Fabster feat. Kolor & MX-Ich Liebe Diese Stadt (RMX)/Markant, Q & Pore-Aus dem Herz mit Verstand/Fail Rascal-Schau sie an/GT-Projects feat. Rapform BBG-Gedanken-Funk/Metapherose-All in One (Cuts by DJ Tesko)/Crown & BenG.-Have nuthin’/Juicee feat. Eastside Famlee-Dein Boy/Mahoma-Erster Part/Eastside Famlee-Crazee (RMX)/Kujon-Unersättlich/KoolSideMobb-H-A-Doppel-L-E/MC D.N.S. & OSTFRONT-Im Kreis der Giganten/BirteMc-Jeder von uns hier/Moke, Suizid & Cazon-Daz Iz/Pettar-Alle für Halle/AR.ES-Terror Tag Team/Eastbound Clikk-Alarmstufe Rot/Throw – Asphaltaroma/Immortals-Finale Weisheiten/Saaleufer-Ohne Ausweg/MC Smokie-History/J-Cut–Outro



Free Give Away“ EP (2006)

Streng limitierte Auflage zur freien Verteilung. Wer eine hat kann sich glücklich schäzen, denn es sind keine Exemplare mehr vorhanden. Vielleicht mal überteuert auf Ebay ;)

Tracklist

1. East-Bound
2. Clubatmosphäre
3. Q-Style Exclusive ft. Throw
4. Wörter ins Bewusstsein
5. Have Nuthin‘
6. Technisch Perfekt ft. Throw
7. Alarmstufe Rot



Lebenszeichen – Halle Sampler Vol.1 (2005)

Bei Rap für deine Stadt geht es vor allem darum, dass sich jeder Künstler aus Halle in voller Bandbreite präsentieren soll.

Dabei bleibt das Thema jedem selbst überlassen. Ob Battle, Story oder Freestyle – jeder präsentiert sich so wie er gern möchte. Jeder nimmt seinen Track bei sich auf und sendet den Track ein.

Wenn mehr Tracks eingesendet wurden als auf eine CD-Länge von 80 Minuten passen, wählt eine unabhängige Jury die Tracks aus, die auf der CD erscheinen werden. Die restlichen Tracks werden sich dann als Bonustracks auf dem Freedownload wieder finden lassen. WICHTIG: Die Tracks müssen Eigenproduktionen sein, sprich die Beats sind von Euch oder Freebeats und die Texte sowieso.

Tracklist
Crown-Intro/Birte MC-Kreativ/Digga-Amok/MaoMC-Freak im RMX/Level X-1976/Dirty Dwarf & Spida-Von Halle Bis L.E./MC Smokie-Mamazeta/Mahone-Skit 1/EastSideFamlee-Das iz…!/SchmOHRbraten & Lackriz-Helikoppda/Das Kollektiv-Wie Brüder/Pettar-Stadt an der Saale/KoolSideMobb-WildStyle/Baddy & Versus-Wir sind die Paten II/Throw-Allein Und Weit Weg/Mahone-Skit 2/Osfront & MC Smokie-In jede Himmelsrichtung/Eastbound Clikk-Clubatmosphäre/Birte MC feat. Enemy Project-Das Mic ist besetzt/GT Projects-Komm (Nich) Klar/Gee-Metzel & Markant-Sinn und Verstand/Saaleufer-Seelenbrief/www.hiphophalle.de-Outro/

Playtime: 75:15

Mit allen vertretenen Künstlern kann auf www.hiphophalle.de Kontakt aufgenommen werden.



Q-Styles – „In The Mix“ (2005)

Diese Platte ist eine Mischung aus Freestyles, Live-Rap-Tracks und Interviews aus unserer eigenen Radio-Sendung „Q-Style“ auf Radio Corax 95.9.
Leider sind keine Exemplare mehr vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.